Fotos: Marco Schönbeck

Konzert

Do. 21. November 2013, 20:00

 

Großer Saal Konzerthaus, Berlin

Mitwirkende

Dirigenten

Ralf Sochaczewsky

Murray Hipkin

Sabine Wüsthoff

 

Chöre

Cantus Domus

North London Chorus

Berliner Mädchenchor


Orchester

Konzerthausorchester Berlin


Solisten

Nicole Chevalier (Sopran)

Nicky Spence (Tenor)

Sebastian Noack (Bariton)

Benjamin Britten: War Requiem

My subject is war, and the pity of war, the poetry is in pity... All a poet can do is warn.

 

Wilfred Owens Gedichte erzählen, was Benjamin Britten in seinem "War Requiem" musikalisch fasst: Rund fünfzig Jahre nach seiner Uraufführung wirkt dieses oratorische Schlüsselwerk des 20. Jahrhunderts heute mehr denn je als ein musikalisches Mahnmal gegen den Krieg, Es vereinen und brechen sich darin beklemmende Dissonanzen und ihre oft kaum hörbare, geflüsterte, Auflösung. Die Sprache der lateinischen Liturgie verbindet sich mit den lyrischen Worten Owens.

Gemeinsam mit dem North London Chorus, dem Berliner Mädchenchor, dem Konzerthausorchester Berlin sowie drei herausragenden Solisten bringt Cantus Domus Benjamin Brittens bekannteste Komposition auf die Bühne. Im Rahmen der internationalen Feierlichkeiten "Britten 100", am Vorabend seines 100. Geburtstages möchten wir an diesen einzigartige Komponisten und sein wichtigstes Anliegen erinnern.

Benjamin Brittens War Requiem - eine kurze Werkgeschichte

Partner

North London ChorusBerliner Mädchenchor 
 

Förderer

Chorverband BerlinSenatskanzlei für Kulturelle AngelegenheitenBritish Council
Britten 100